Persönliches

Am Anfang war es noch nicht mal eine Idee (1)

Zwanzig nach sieben. Die Katzen sind gefüttert, die Kaffeemaschine läuft, der Wochentag ist egal. Es ist sowieso immer dasselbe. Radio an. Auch immer dasselbe. Bis auf jenen Tag im Januar 2019. Pflegeroboter sollen in Pflege- und Seniorenheimen die menschlichen Pfleger unterstützen. Habe ich richtig gehört? Hat die Nachrichtentante wirklich von Robotern geredet? Als Pfleger? Ich bin entsetzt!

Zwanzig vor acht. Auf zur Arbeit: Zahlen schubsen, mit den Gedanken weit entfernt von Soll und Haben, Gewinn und Verlust, Bilanz.

Achtzehn Uhr. Katzen füttern, Pferdefutter fertig machen, Reitklamotten an, ab zum Stall, mit den Gedanken weit entfernt von Schenkeln, gerade sitzen und korrekter Zügelführung.

Roboter! Pflegepersonal! Künstliche Intelligenz in einem sozialen Beruf!

Es geht gar nicht anders, Rechner an, Suchmaschine quälen – falsch – das Thema beißt einen fast in den Finger. Es gibt unendlich viele Berichte dazu, die meisten über “Pepper”, einen Versuchsroboter, in erster Linie als Kommunikator gedacht. Doch es gibt mehr dazu. Wieso habe ich bisher nichts davon mitbekommen? Wissenschaftler, Ethiker, Moralisten, Skeptiker, Für und Wider, … Sogar einen Theologen gibt es, der, mit meinen eigenen Worten grob zusammengefasst sagt, Roboter seien Teil der Schöpfungsgeschichte, weil Gott den Menschen dazu befähigt hat, künstliche Intelligenz zu erschaffen.

Jetzt lässt mich das Thema nicht mehr los!

Fortsetzung folgt

Bildquellen

  • Am Anfang War: Bildrechte beim Autor
Suse

Ich bin 54 Jahre alt. Katzen-(dressur), Pferde, Motorräder, Musik, Garten, Australien ... meine Interessen sind vielseitig. Die Begeisterung für Sprache hatte sich schon im Vorschulalter eingestellt. Stolze Eltern, gute Noten in Deutsch und Englisch. Abitur, Lehre, Job - So weit, so gut. Und dann der Geburtstagswunsch meines langjährigen Partners und heutigen Ehemannes: Ein Buch! Sein Wunsch war mir Befehl. Seitdem höre ich auf meine Protagonisten ... Absurd, aber wahr.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.