Allgemein,  Persönliches

Putlitzerpreis 2021

Noch bis zum 15. Oktober hat man Zeit, mit einer Kurzgeschichte zum Thema “Nichts” an dem diesjährigen Putlitzerpreis der 42erAutoren e.V., Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Literatur, teilzunehmen. Der Verein ist in Putlitz, einer Stadt im nordwestlichen Brandenburg, beheimatet.

Für wen ist eine Teilnahme geeignet? Für alle, die nicht mit dem berühmten Pulitzerpreis ausgezeichnet werden, unabhängig davon, wie genial ihre Story sein mag, aus dem einfachen Grund, weil sie ihren Wohnsitz nicht in den USA haben. Einfacher ausgedrückt: Jeder darf mitmachen. Super, habe ich mir gedacht. Doch die Thematik ist gar nicht so leicht beim Schopfe zu greifen.

Nichts. Was ist das eigentlich? Ist etwas irrelevant klein, ist es fast nichts. Aber eben nur fast. Null ist nichts oder doch? Klar, “Null” ist eine ganze Zahl, “null und nichtig” ist ein Ausdruck, den man mit Inhalt füllen kann, weil er besagt, dass etwas ungültig ist. Wenn aber etwas ungültig ist, ist es doch auch etwas. Also mehr als nichts.

Nichts kann Abwesenheit bedeuten, ein leerer Teller, eine fehlende Ideologie oder der Beruhigung eines ängstlichen Menschen dienen: “Du brauchst dich nicht zu fürchten. Da ist nichts.”
“Da ist nichts.” kann ebenso negativ sein. Kein Gefühl, keine Liebe, kein Geld.

Ich könnte diese Gedanken an Nichts beinahe unendlich fortführen, doch würde das zu nichts führen, weil ich die Idee zu meiner Geschichte, die ich einreichen werde, niemals Preis geben werde. Nicht, bis der Wettbewerb zu Ende ist. Danach stelle ich sie dann den Buchnachteulenlesern zur Verfügung. Denn mir gefällt sie.

Also: Ran an die Stifte, das Papier, den Rechner, die Software, die Schiefertafel! Macht mit bei “Nichts”, denn es gibt wohl kaum ein umfangreicher zu interpretierendes Thema.
Vielleicht noch ein paar Anregungen zum Schluss: “Nichts zu danken” :). “Nichts für ungut.” “Das macht nichts.” “Du hast hier nichts zu suchen!”

Details zum Wettbewerb finden Literaturfreunde auf der Seite putlitzerpreis.de



Update vom 03.10.2021:
Die ShortList wird im Februar/März 2022 auf der Wettbewerbsseite bekanntgegeben.

Bildquellen

  • Putlitzerpreis: Bildrechte beim Autor

Ich bin 54 Jahre alt. Katzen-(dressur), Pferde, Motorräder, Musik, Garten, Australien ... meine Interessen sind vielseitig. Die Begeisterung für Sprache hatte sich schon im Vorschulalter eingestellt. Stolze Eltern, gute Noten in Deutsch und Englisch. Abitur, Lehre, Job - So weit, so gut. Und dann der Geburtstagswunsch meines langjährigen Partners und heutigen Ehemannes: Ein Buch! Sein Wunsch war mir Befehl. Seitdem höre ich auf meine Protagonisten ... Absurd, aber wahr.

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.